Seite auswählen
 

Selbstheilung ist die wahre Natur des Menschen. Der Körper und seine Zellen heilen sich selbst in jedem Augenblick. Die ununterbrochene Schöpfung ist die Selbstheilung des Organismus. Wer sich aber mit Bewusstsein selbst heilen will, der braucht außer dem festen Glauben an sich selbst  auch die «passende» Technik.

Selbstheilung kennt viele Wege, so wie Körper, Psyche und Geist das große Ganze «Mensch» aus vielen Bausteinen bauen.

In diesem Magazin wollen wir die Vision von der Selbstheilung gemeinsam entfalten und uns gegenseitig darin unterstützen, eine immer deutlichere, größere Vorstellung davon entstehen lassen; das Bild eines selbst-regulierenden und dabei beeindruckend effizienten Systems. Wir nehmen uns vor, die Regeln für die Selbstheilung zu erforschen und zu verstehen, die alle diese Prozesse steuern. Wir wollen die Synchronizität und Logik durchdringen, nach deren Regeln die Bausteine «Körper», «Psyche» und «Geist» sich zu einem Ganzen zusammengefügen. Wir wollen die Kraft fassen, die aus dem Inneren heilt und den Organismus immer wieder neu erschafft. Wir wollen dieses Leben verstehen und auch in unserem bewussten Sein Teil davon sein.

Lasst uns Skizzen von der Selbstheilung entwerfen als dem natürlichen Weg des Organismus, sich zu erhalten, zu erneuern und dem Wandel des Lebens anzupassen; mitzufließen und «Ja» zu sagen, wenn das Leben weitergeht. Lasst uns unsere Entwürfe zusammenfügen zu einem bunten, subjektiven Puzzle von der Schönheit des Lebens.

Selbstheilung ist ein Begriff dafür, dass in jedem Augenblick und auf allen Ebenen unseres Organismus synchrone Prozesse ablaufen, angestoßen durch den archaischen Teil unseres Gehirns und meist unbewusst. Aber wir können auch steuern. Wenn wir wissen, dass es funktioniert und wie, dann sind wir fähig dazu.

«Mensch vital» möchte dazu Wege und Methoden anbieten.

Shares
Share This